So entfernst du deine Facebookseite aus dem Facebook Business Manager

Ja, es geht. Wenn ihr eure Seite in den Facebook Business Manager übertragen habt, dann könnt ihr das wieder rückgängig machen!

Das ist ein bisschen Off Topic - aber aus eigener Erfahrung weiß ich, dass ich nicht die einzige bin, die ein Problem mit dem Facebook Business Manager hat. Und ich bin nicht die Einzige, die es aufrichtig bereut, ihre Seite dem Facebook Business Manager hinzugefügt zu haben.

Jetzt die gute Nachricht: Ihr könnt diesen Vorgang rückgängig machen!

Ja - ihr könnt eure Fanpage im Facebook Businessmanager deaktivieren ... auch wenn im Netz häufig das Statement zu finden ist, dass es nicht möglich sei. Ich habe es geschafft - dann schafft ihr das auch :-)

Ich habe ziemlich lange nach den richtigen Buttons gesucht... und diese Suche erspare ich euch, indem ich euch direkt die passenden Screenshots zu den einzelnen Steps zeige :-)

Hier weihe ich euch in das Geheimnis ein, wie ihr eure Seite wieder aus dem Facebook Business Manager entfernen könnt:

  1. Ruft eure Seite in Facebook auf und klickt rechts oben auf "Einstellungen"
    fb_business_entfernen_1
  2. Wählt dann links "Rollen für die Seite" und klickt anschließend in der Mitte oben auf "Unternehmenseinstellungen"
    fb_business_entfernen_2
  3. Dann seht ihr eure kompletten Seiten - die Seiten, die ihr nicht mehr über den Facebook Business Manager verwalten wollt könnt ihr per Klick auf "Entfernen" rausnehmen. 
    fb_business_entfernen_3

Danach ist eure Seite wieder im "Normalzustand"

Achtung: Nachmachen auf eigene Gefahr - bei mir hat dies wunderbar funktioniert - allerdings weiß man ja nie, wann und wie Facebook seine Srukturen ändert. Wenn ihr euch nicht sicher seid, schreibt Facebook direkt an.

Warum ich meine Facebookseiten nicht mehr per Facebook Business Manager verwalten wollte

Der Facebook Business Manager mag ja für manche ganz vorteilhaft sein. Denn die Entwickler haben sich bestimmt irgendetwas dabei gedacht. Für meine Zwecke ist er aber eher Kontraproduktiv:

  • Der Wechsel zwischen den Profilen mit "Verwende Facebook als..:" hat bei mir nicht reibungslos funktioniert. Ich musste immer zweimal das Prozedere durchklicken, bis Faceook mich endlich umgestellt hatte. Das nervt natürlich ziemlich.
  • Und dann sah ich die Likes nur, wenn ich auch im Business Manager war. Da ich aber meine Blogs als Hobby betreibe möchte ich schon beim Aufruf meines privaten Facebookprofils alle Likes und Aktionen sehen - und nicht erst, wenn ich auch das Profil der jeweiligen Seite aufrufe. Das sind mir einfach zu viele Klicks.

Ist der Facebook Business Manager nun Pflicht oder nicht?

Achtung: diese Informationen sind mein aktueller Wissensstand (23.09.2015) und stellen keine Rechtsberatung dar - daher sind diese Angaben ohne Gewähr!

Über dieses Thema kursieren mindestens genauso viele Gerüchte, wie es Seiten gibt, die behaupten, dass man eine Seite nicht mehr aus dem Facebook Business Manager entfernen könne.

Aktuell geht es Facebook um die sogenannten Verwaltungs-Accounts - auch Gray Accounts und Shared Logins genannt. Denn eigentlich darf jeder Facebookuser offiziell nur einen Account mit seinem Namen haben. Viele Unternehmen nutzten daher Fake-Accounts, um mehrere User eine Facebook-Seite pflegen zu lassen. Und genau diese Accounts hat Facebook Anfang 2015 verboten. Und genau für diese Unternehmensseiten, die von mehreren Usern gepflegt werden sollen ist der Businessmanager gedacht.

Wer also lediglich eine kleine Facebook-Page zu seinem Blog führt und keine Lust auf den Business Manager hat - der kann seine Seite getrost wieder entfernen.

Das könnte dich auch interessieren:






  • About

    aboutHallo, ich heiße Mirjam Schrepler und setze als freiberufliche Grafikerin mit einem wunderbaren Netzwerk Internetseiten und ganzheitliche Marketingprojekte um.

    Auf der Ideenlounge blogge ich über die vielen kleinen Dinge, mit denen ihr euren Blog optisch aufhübschen könnt.

    Ich liebe Wordpress und schlanken Quellcode - und es ist erstaunlich, wie einfach und schnell man viele Plugins durch ein kleines bisschen Quellcode ersetzen kann.

    Tragt euch einfach in den Ideenlounge Style-Club-Newsletter ein, und ihr erhaltet die besten Tipps regelmäßig per Mail.

  • Tolle Insider-Tipps zum Stylen deines Wordpress Content!

    Trage dich einfach in unseren Mailverteiler ein und erhalte das Plugin WGIN-Styles mit dem nächsten Newsletter for free


  • Die 1 Cent pro Klick Formel
  • News von Facebook

  • Basics (3)
    Wie binde ich ein eigenes CSS ein und wie funktioniert das mit dem Childtheme.
  • Code-Schnipsel zum Copy&Paste (14)
    Nützliche CSS-, PHP-, und Javascript-Code-Snippets zum direkten Einbau in euer WP-Theme.
  • Freebies (4)
    Kostenlose Downloads - Icons, Grafiken, Hintergründe, Plugins und vieles mehr.
  • Lesenswertes (1)
    Immer wieder stoße ich auf interessante Blogs, Webseiten oder Bücher - analog und digital - hier meine Favoriten.
  • Blogvorstellungen (1)
    Blogs, deren Design mich einfach umhaut....
  • Ressourcen (1)
    Nützliche Online-Tools, Bildarchive und Code-Generatoren die euch als Blogger den Bloggeralltag erleichtern.
  • Reste-Ecke (7)
    Alles, was nicht wo wirklich in einer der anderen Kategorien passt.
  • Specials (1)
  • Blogverzeichnis - Bloggerei.de
  • FuZo-News per Mail abonnieren Folgt der Ideenlounge auf Facebook. RSS Feed